Alle unter Kichererbsen verschlagworteten Beiträge

Möhren-Rotkohl-Curry mit Kichererbsen und Paprika

Gekocht habe ich natürlich auch in den vergangenen Monaten, in denen ich in der Versenkung verschwunden war. Zum Beispiel dieses: ein Möhren-Rotkohl-Curry mit Kichererbsen und Paprika. Vielleicht erinnert sich der ein oder andere, dass wir große Fans von Currys in allen Varianten sind. Dieses entstand spontan an einem Abend nach prüfendem Blick in den Kühlschrank. Das ist das Tolle an Currys, finde ich. Man kann (fast) alles verwerten, was man in der Küche an Lebensmitteln findet. 

Blumenkohlpüree mit gebackenem Spargel

Neues aus meiner kleinen Improküche: Der Kühlschrank gab gestern noch einen Blumenkohl und zwei kleine Fenchelknollen her, die ich gerade vor dem Müll gerettet hatte. Zur Erklärung: Ich engagiere mich bei Foodsharing, einer Organisation, die Lebensmittel, die nicht mehr verkauft werden können, bei kooperierenden Supermärkten abholt. Das nur am Rande… Also Blumenkohl und zwei Fenchelknollen. Außerdem noch einige Stangen Spargel aus Papas Garten. Eine Frühlingszwiebel aus meinem Garten. Und ein Glas Kichererbsen. Daraus wurde Blumenkohlpüree an gebackenem Spargel und Fenchel mit Kichererbsen.

Leckere Reise um die Welt

Schon im ganzen vergangenen Jahr wollte ich eigentlich regelmäßig Buchtipps veröffentlichen. Ich kam leider nie dazu. Vielleicht wird es ja jetzt was 😉 Eine Weltreise ist dieser Tipp vielleicht nicht ganz – aber er führt uns aus heimischen Gefilden bis nach Sri Lanka. Macht zumindest eine halbe Weltreise. 

Rote-Bete-Curry mit Romanesco

Uiii, diese Pause ist aber lang geworden…. Sechs Wochen habe ich nichts mehr geschrieben. So war das gar nicht geplant, aber Anfang Dezember merkte ich doch, dass ich dringend mehr Zeit für mich benötige und entspannen muss. Meist dient mein Blog ja der (meiner) Entspannung, weil es einfach Spaß macht, niederzuschreiben, was ich gekocht habe, die Bilder der leckeren Gerichte nochmal betrachten, dem Geschmack nochmal nachspüren…. Ich mag das sehr. Aber mein Job hat mich einfach zu sehr gefordert: Neben einem Acht-Stunden-Arbeitstag benötige ich drei weitere Stunden täglich für das Hin- und Herfahren… Nun geht es aber mit neuer Kraft und Zuversicht in ein neues Jahr. Und somit gibt es auch wieder einige einfache und leckere und meist sehr spontane Gerichte, die ich vorstellen werde. In diesem Jahr werden sie vermutlich noch spontaner, denn ich mache nun bei Foodsharing mit. Hier holt man bei kooperierenden Supermärkten, Bäckereien etc. die Lebensmittel ab, die nicht mehr verkauft werden können/dürfen. Man verpflichtet sich, diese Lebensmittel weiterzuverteilen oder selbst zu verwerten. Ich bin hier noch ganz am Anfang, werde …

Kichererbsen-Tofu-Eintopf

Ich habe einfach zu viel gearbeitet in den letzten 14 Tagen, da hab ich leider keine Posts mehr geschafft. Aber gekocht habe ich – natürlich – trotzdem. Und habe dabei ein neues Lieblingskochbuch entdeckt: >Vegan – quick & easy< von Björn Moschinski. Mehr dazu später im Buchtipp. Hier erstmal eines seiner Rezepte, das sich so lecker anhörte, dass ich es gleich ausprobieren musste: Kichererbsen-Tofu-Eintopf. Er kam übrigens prima an, die beiden Nicht-Veganer, die es unabhängig voneinander probiert haben, wollten sofort das Rezept. So soll es sein 🙂

Kichererbsencurry mit Süßkartoffeln und Grünkohl

Dieses Gericht ist ziemlich spontan entstanden. Ich wusste, als ich in den Bioladen marschierte, dass ich ein Curry aus Süßkartoffeln und Kichererbsen kochen wollte. Da ich Spinat so liebe, sollte auch er Teil des Gerichtes werden. Als ich den Kilopreis las, änderte ich allerdings meine Meinung: 1 kg Spinat = 7,99 Euro. Klar, ist ja auch keine Saison für Spinat. Was also tun? Da lachte der Grünkohl mich an – und er kostete nur 3,99 Euro pro Kilo. Grünkohl mit Süßkartoffeln und Kichererbsen – das konnte ich mir auch gut vorstellen. Gesagt, getan!