Alle unter Brötchen verschlagworteten Beiträge

Veganer Genuss beim Stadtbäcker

Darauf hat mich Gerald, ein guter Bekannter vom Veggie-Treff, aufmerksam gemacht: Die Stadtbäckerei wirbt seit kurzem mit ihrem veganen Angebot. So ein Schild hilft natürlich ungemein. Da können sich viele andere Bäcker gerne eine Scheibe abschneiden. 😉 Auf der Website der Stadtbäckerei heißt es: „Immer mehr Menschen verzichten aus ethischen oder gesundheitlichen Gründen auf tierische Produkte und setzen auf pflanzliche Lebensmittel. Wir möchten, dass auch Veganer unsere schmackhaften Backwaren genießen können und haben dementsprechend viele unserer Hausrezepte angepasst.“

Brote und Brötchen von Essmann

Bis vor kurzem dachte ich ja, dass die Produkte beim Bäcker eigentlich größtenteils vegan sein müssten, es sei denn, es geht um Milchbrötchen oder Joghurtbrote. So einfach ist es leider nicht. Die Bäcker verstehen es durchaus, tierische Bestandteile in ihre Produkte zu mischen – und zwar, ohne dass man es weiß. Und dabei geht es längst nicht nur um Milch und Eier. Beispiel L-Cystein. Diese Aminosäure kommt vorwiegend bei industriell arbeitenden Großbäckereien zum Einsatz, damit der Teig nicht so leicht verklebt. Hergestellt wird sie allerdings – wenig appetitlich – aus Schweineborsten oder Federn. Um ganz sicher zu gehen, keine Schweineborsten und Federn in seinem Brot zu haben, muss man schon beim Bio-Bäcker kaufen – da ist so ein Inhaltsstoff nämlich tabu. In Münster sehr empfehlenswert: Die Produkte von Cibaria und vom Steinofenbäcker. Ich habe mir vorgenommen, die anderen Bäcker, die in Münster und Umgebung Filialen haben, anzuschreiben und sie zu fragen, welche ihrer Produkte ohne tierische Inhaltsstoffe auskommen. Als erstes habe ich mich mit folgendem Text an Essmanns Backstube aus Altenberge gewandt: