Alle unter Balkon verschlagworteten Beiträge

Glückliches Balkon-Gemüse

Die Gemüseleute sind angesichts des sonnigen Spätoktobers sehr zufrieden: Die Paprikas haben sich sogar dazu durchgerungen, noch rot zu werden. Soweit sind die Chilis noch nicht – schließlich war das Wetter bis vor wenigen Tagen so schlecht, dass man dem Ganzen noch nicht so recht traut. Vielleicht überlegen sie es sich morgen: Sonne, 16 Grad, auf meinem Balkon sind es dann 25 Grad. Da kann man Farbe bekennen.

Der Herbst ist der Frühling des Winters

Für viele Menschen ist der Herbst nur der Übergang von Sommer auf Winter –  mit mieser Stimmung, schlechtem Wetter, Erkältungen, Dunkelheit und Weihnachten noch nicht in Sichtweite. Doch das ist er auch: Ein sattes Farbenmeer. Fallendes Laub. Strahlend blauer Himmel. Warme Melancholie, die einen überfällt. Frische, klare Luft mit kaltem, dampfendem Atem am Morgen. Wie Henri de Toulouse-Lautrec es sagte: Der Herbst ist der Frühling des Winters. Ich liebe ihn.

Tomaten, wohin man blickt!

Sie kommen spät, aber dafür richtig! 🙂 Momentan ernte ich täglich 20-30 kleine und 3-5 große Tomaten. Gut, dass mein Sohn und ich riesige Tomaten-Fans sind. Dies ist nichts, was wir nicht plätten könnten! Also los! Wie sieht eure Paprika-Ernte aus? Meine Früchte werden jetzt erst laaaangsam rot. Obwohl ich sie früh gesät hatte, immer nach draußen in die Sonne stellte, sie erst endgültig nach draußen auf den sehr sonnigen Balkon pflanzte, als sie groß genug waren und keine Nachtfröste mehr zu befürchten waren. Und nun ist es fast Mitte September, und ich warte immer noch. 😦 Hat jemand von euch eine Idee, warum das so lange dauert? Noch mehr Tomaten 🙂 Das sind die Sorten, die ich verwendet habe.

Abwarten und Tee trinken?

So, und nun mal ein paar längst überfällige News zu meinem Gemüsebalkon-Projekt. Zunächst mal: Alle Samen, die ich im März in kleine Töpfchen gesät hatte, haben sich prima entwickelt. Es handelt sich hier um fünf Tomaten-, drei Paprika- und drei Zucchini-Pflanzen. Nachdem sie im April oft schon tagsüber auf den Balkon durften und sie prima wuchsen, hat der Mai uns einen kleinen Strich durch die Rechnung gemacht. Eigentlich hatte ich mir das so gedacht, dass die Tomaten längst die ersten Blüten haben – nun, die haben sie nicht. Und sie haben sich auch noch nicht so kräftig entwickelt, wie das sein sollte.

In die Erde, fertig, looooos!

Da habe ich irgendwie ziemlich spontan und impulsiv gehandelt. Kürzlich las ich im Blog „Schlemmerbalkon“ von AnDi über die OBI-Frühlingsaktion. Die beiden Blogger hatten sich dort gemeldet und bekamen von dem Baumarkt einen Brief mit Saatgut geschenkt. Ich konnte nicht widerstehen, bewarb mich kurzerhand und hielt – zack – wenige Tage später einen orangefarbenen Umschlag mit 14 Tütchen und ganz viel Konfetti in den Händen. Und einem Anschreiben mit der Überschrift: „In die Erde, fertig, looooos!“ Dankeschön, OBI! Und dankeschön Schlemmerbalkon! 

Tomaten und Paprika für den Balkon

Ich bin ganz aufgeregt! Heute habe ich mit meinem Projekt „Gemüse-Balkon“ begonnen. Etwas später als geplant, aber gut. Bislang hat mein Vater mir immer im Mai zwei Tomatenpflanzen vorbeigebracht. Die haben sich auf unserem sonnigen Balkon auch jedes Jahr prachtvoll entwickelt und uns viel Freude und viele Früchte eingebracht. In diesen Jahr wollte ich nicht einfach fertige Pflanzen auf den Balkon zu stellen, sondern sie selbst aussäen und ihnen beim Wachsen zuschauen.