Grüne Tomaten?

Was will dieses Blog? Kurz gesagt: Ich will die Welt retten. 😉 Geht nicht. Weiß ich. Deshalb heißt mein Blog auch nicht „Welt retten“, sondern schlicht „Grüne Tomaten“. Warum? Ganz einfach: Ich LIEBE Tomaten! Grüne ganz besonders. Außerdem gehört der Film „Grüne Tomaten“ mit Jessica Tandy und Kathy Bates zu meinen absoluten Lieblingsfilmen. Es geht um gesunde Ernährung. Um vegane Ernährung. Um ein nachhaltiges Leben. Um Tierrechte. Um Tierethik. In meinem Blog, nicht in dem Film.

Auf „Grüne Tomaten“ gibt es regelmäßig leckere, vegane Gerichte – natürlich selbstgekocht. Auch tolle Restaurants in Münster, die vegane Gerichte im Angebot haben, stelle ich euch vor. Dazu schaut einfach in die Kategorie „In den Topf geguckt“.

Unter „Nachgelesen“ findet ihr Kochbücher und Bücher, die sich im weitesten Sinne mit einer nachhaltigeren Lebensweise beschäftigen.

„Nachgedacht“ – hier fasse ich öfter mal spontan meine Gedanken zusammen. Kann sein, dass ich mich darüber aufrege, dass Menschen im Supermarkt Plastiktüten mitnehmen. Dass ich darüber philosophiere, was die Kuh in der Chipstüte zu suchen hat. Dass ich von meiner Kindheit auf dem Bauernhof erzähle.

In der Kategorie „Nachgefragt“ möchte ich Menschen in Münster zu Wort kommen lassen. Bekannte und unbekannte. Sie sollen mir erzählen, was ihnen Tiere bedeuten. Wie ihr Verhältnis zu ihnen ist. Ob oder warum sie zwischen Hund, Katze, Maus, Rind, Schwein und Huhn unterscheiden.

Politisch korrekt geht es hier vielleicht nicht immer zu, aber meine Gedanken, Ideen, Vorschläge kommen von Herzen. Wie gesagt: Ich will die Welt retten. 🙂

 

 

4 Kommentare

    • Hallo Julia, danke schön! Freut mich, dass dir mein Blog gefällt und du „Grüne Tomaten“ auch so gerne magst. 🙂 Zu dem Film haben sich bislang nur wenig Leute geäußert… Liebe Grüße, Astrid

      Gefällt 1 Person

  1. Hallo Astrid!
    Wir wollen auch die Welt retten! Wir, dass ist zum einen unser Verein Alternation und zum anderen sind das Stevie und ich (Käthe). Dafür haben wir gerade in Hamburg Wilhelmsburg die erste gemeinnützige Community-Stadtfarm MINITOPIA gegründet. Hier wollen wir gemeinsam mit den Leuten auf der Elbinsel herausfinden, ob und wie Selbstversorgung in der Stadt funktionieren kann. Wir gärtnern also in Hochbeeten, machen Recyclingprojekte, haben Workshops zu Themen wie Share-Economy, DIY, Zero Waste usw. Momentan crowdfunden wir über Startnext http://www.startnext.com/minitopia, damit wir hoffentlich bald auf sicheren finanziellen Füßen stehen (Miete, puh). Vielleicht hast du ja Lust mal bei uns vorbeizuschauen und/oder über uns zu schreiben? Über einen Ausstausch freuen wir uns auf jeden Fall.
    Dir weiterhin viel Spaß beim bloggen und Welt retten.

    liebe Grüße aus Hamburg.
    Käthe und Stevie

    Gefällt mir

    • Das klingt ja ganz toll! 🙂 Ich wünsche euch viel Spaß und Erfolg und werde demnächst mal bei euch vorbeischauen. LG, Astrid

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s