Alle Beiträge, die unter Nachgelesen gespeichert wurden

Leckere Reise um die Welt

Schon im ganzen vergangenen Jahr wollte ich eigentlich regelmäßig Buchtipps veröffentlichen. Ich kam leider nie dazu. Vielleicht wird es ja jetzt was 😉 Eine Weltreise ist dieser Tipp vielleicht nicht ganz – aber er führt uns aus heimischen Gefilden bis nach Sri Lanka. Macht zumindest eine halbe Weltreise. 

Kochbuch zum Aufstellen

150.000 Menüs verspricht die Veggie-Box. Wahnsinn – das ist mehr als man in einem Leben kochen kann. Ganz so ist es bei genauerer Betrachtung dann aber doch nicht. Die Veggie-Box beinhaltet 250 Rezepte, die man auf 150.000 unterschiedliche Weisen kombinieren kann. Pure Mathematik also. Das soll aber die Leistung des Buches nicht mindern – die Veggie-Box ist schon nice to have.

Anständig leben

„Einen Monat lang vegan leben. Ausgerechnet ich, die ich seit jeher jedem Vegetarier mein Beileid ausgesprochen habe und die wenig auf der Welt so glücklich macht wie ein  fingerdickes, blutiges Rindersteak…?“ Sarah Schill hat ein Buch geschrieben: „Anständig leben“ heißt es. Es ist ein Selbstversuch, in dem sie beschreibt, wie es ihr ergeht, nachdem sie beschließt, ihr Leben auf den Kopf zu stellen und von nun an vegan zu leben. Zunächst für einen Monat. Sie ist „Wegwerfmentalität und bodenlosen Massenkonsum in  unserer Gesellschaft“ leid. Leicht fällt ihr der Schritt dennoch nicht. Sie sitzt im Zug und hat tierischen Hunger. Sie sitzt im Restaurant und schielt neidisch auf den Teller des  fleischessenden Nachbarn. Doch sie gibt alles: Kauft sich verschiedenste Kochbücher, um festzustellen, dass vegan durchaus lecker sein kann. Sie besorgt sich  Selbsterfahrungsbücher anderer Autoren, die diesen Schritt bereits vor ihr gegangen sind. Besonders gefällt ihr „Tiere essen“ von Jonathan Safran Foer. Er sagt: Natürlich habe ich  Lust auf den Burger, aber ich denke nach – und bestelle etwas anderes.“ Ganz genauso  ergeht es Sarah Schill. …

Vegan für (mindestens) vier Wochen

In „Vegan für Einsteiger“ veranschaulicht Ruediger Dahlke, wie man in vier Wochen zu  einem gesunden und nachhaltigen Leben kommt. Dabei holt er die Leser da ab, wo sie  stehen – nämlich am Anfang. Das Buch ist für diejenigen geeignet, die merken: So will ich nicht weitermachen. Die sich aber noch nie mit einer rein pflanzlichen Ernährung  beschäftigt haben. Die nicht wissen, was da nun auf sie zukommt. Ruediger Dahlke klärt  die Leser optimal über alles Wissenswerte auf. Er widmet sich der Angst einer  Mangelernährung durch rein pflanzliche Kost, schreibt über die Versorgung mit Vitamin B12 und Eisen sowie hochwertigem pflanzlichen Protein. Dahlke erläutert die Risiken einer fleisch- und milchproduktelastigen Ernährung und erläutert, warum die vegane Lebensweise gesund für Herz und Seele ist, warum sie vor verschiedensten Krebsarten schützen kann.