Monat: April 2017

Das Fusion auf Gran Canaria

Anfang April sagten zwei gute Bekannte zu mir: „Du willst nach Gran Canaria? Dort bekommst du als Veganer doch gar nichts zu essen!“ Mal davon abgesehen, dass solche Pauschalurteile Quatsch sind und man auch als Pflanzenesser immer etwas zu essen bekommt, kann ich jetzt sagen: „Auf Gran Canaria ist es überhaupt kein Problem, sich vegan zu ernähren!“

Schweigen ist Gold

„Spitzenmäßige Aktion“, raunt ein Passant während er an den 90 still stehenden und in sich gekehrten Menschen auf Münsters Stubengassenplatz vorübergeht. Sie alle sind Teil des vom Ärzte gegen Tierversuche initiierten Silent Triangle anlässlich des Internationalen Tages zur Abschaffung der Tierversuche am vergangenen Samstag.

Diesmal gerettet:

2 Zucchini, 2 Auberginen, 4 große Tomaten, eine Handvoll kleine Tomaten, 2 Blumenkohl, 2 Gemüsezwiebeln, 4 kleine Gurken, 2 Möhren, 4 Paprika, Weintrauben, Äpfel und jede Menge Salat. Deshalb gab es den als erstes: Abends haben wir eine Tajine gegessen, und heute gibt es Blumenkohlpüree mit gebratenen Zucchini.