In den Topf geguckt
Hinterlasse einen Kommentar

Mus aus Äpfeln und Birnen

Kürzlich habe ich rund 1 kg Äpfel gerettet, dazu einige Birnen und Bananen. Die Birnen mussten dringend verarbeitet werden, sie hätten keinen Tag länger durchgehalten – also habe ich ein Apfel-Birnenmus gekocht. 2 Bananen haben sich zudem mit hineingeschlichen. Mein Sohn hasst Bananen, und er sollte nicht bemerken, dass welche drin sind. Es hat geklappt 😉

Obstmuse sind leicht und schnell herzustellen. Einfach Äpfel waschen, schälen, vierteln oder achteln und Kerngehäuse entfernen. Birnen ebenfalls schälen und in Stücken zu den Äpfeln geben. Dann die Bananen dazugeben. Ich kam so auf etwa 1,8 kg Obst.

Dieses mit 300 ml Wasser, 200 mg Zucker, Vanille aus 1 Vanilleschote und 1 gehäuften TL Zimt in einen Topf geben, aufkochen und ca. 20 Minuten köcheln lassen. Ab und zu umrühren.

Anschließend fein pürieren und in sterilisierte Gläser füllen. Wie lange sich das Mus im Kühlschrank hält, weiß ich nicht, denn bei uns verschwinden die Obstmuse quasi über Nacht.

apfel-birnenmus-2

apfel-birnenmus-3

apfel-birnenmus-4

apfel-birnenmus-5

apfel-birnenmus-6

Und zum Schluss einfach pur oder dick auf einem Pfannkuchen genießen:

apfel-birnenmus-10

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in: In den Topf geguckt

von

Wer ich bin? Journalistin - Tierfreundin - Naturbegeisterte - Reisende - Sportlerin - Yogi - begeisterte Köchin. Manchmal auch zweifelnd - traurig - wütend - angesichts des Zustands dieser Welt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s