In den Topf geguckt
Kommentare 2

Leckere Gemüsequiche

Meine liebe Freundin Verena und ich haben am vergangenen Wochenende eine Gemüsequiche gezaubert. Sehr lecker, aber Vorsicht: auf jeden Fall genug Zeit einplanen.

Ihr benötigt (für 4 Personen):

Für den Teig:
200 g Mehl
80 ml Wasser
100 g Alsan (oder eine andere vegane Butter/Margarine)
1 Prise Salz

Für die Füllung:
2 Möhren
1 Zucchini
1 Paprika
200 g Champignons
6 Frühlingszwiebeln
Rapsöl zum Braten
2 TL Thymian
Salz
Pfeffer
300 g Sojajoghurt
2 EL Speisestärke
50 g Alsan
1 TL Gemüsebrühpulver
100 g veganen Käse (wir hatten Wilmersburger)

Zunächst den Teig herstellen. Dazu Mehl, Wasser, Butter und Salz verkneten. In Folie wickeln und mindestens eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.

Nun das Gemüse waschen, schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Dann in einer Pfanne mit Rapsöl anbraten. Zunächst Möhren, Zucchini und Paprika hineingeben, nach 8 bis 10 Minuten die Champignons und Frühlingszwiebeln. Kräftig mit Thymian, Pfeffer und etwas Salz würzen. Nach weiteren fünf Minuten vom Herd ziehen und abkühlen lassen.

Gemuese-Quiche (3)

Gemuese-Quiche (4)

Gemuese-Quiche (7)

Nun den Teig ausrollen und mit ihm eine mit Backpapier ausgelegte Springform auskleiden. Eine weitere Lage Backpapier auf den Teig geben und mit einer Schicht trockene Linsen bedecken. Bei 200 Grad für 10 Minuten im Backofen vorbacken. Diesen Vorgang nennt man blindbacken – er verhindert, dass der Teig hochkommt. Danach Papier und Linsen entfernen. Linsen fürs nächste Mal wieder einpacken 😉

Gemuese-Quiche (10)

Während der Teig im Backofen ist, lässt sich prima der Rest für die Füllung vorbereiten. Dafür den Sojajoghurt mit der Stärke, der geschmolzenen Alsan und Gemüsebrühpulver vermengen und mit (wenig) Salz und Pfeffer abschmecken.

Gemuese-Quiche (8)

Nun die Masse mit dem Gemüse vermengen und auf dem vorgebackenen Teigboden verteilen. Für 20 Minuten bei wiederum 200 Grad in den Ofen geben. Dann nochmals herausnehmen, den veganen Käse auf der Quiche verteilen und in weiteren 15 bis 20 Minuten goldbraun backen.

Gemuese-Quiche (11)

Gemuese-Quiche (12)

Gemuese-Quiche (14)

Gemuese-Quiche (17)

Gemuese-Quiche (18)

Gemuese-Quiche (23)

Ihr seht, so eine Quiche ist etwas aufwändiger. Alles in allem haben wir fast zwei Stunden benötigt – allerdings haben wir es auch langsam angehen lassen 😉 Dafür wurden wir anschließend mit einem richtig leckeren Gericht entschädigt. Probiert’s mal aus und lasst es euch schmecken! essen

 

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s