Monat: März 2015

Guacamole

Hier jetzt noch ein ganz schnelles, ganz tolles Rezept für Guacamole. Die bringe ich gern auf Partys mit. Allerdings mag ich sie so gerne, dass ich sie auch schnell für mich selbst auf den Tisch bringe. Wegen des vielen Knoblauchs muss man dann nur noch darauf achten, dass man nicht anschließend verabredet ist 😉

Los Veganeros

Juhuu, ich habe ein Ticket für „Los Veganeros“, die erste vegane Dramödie, die nun in 100 verschiedenen Kinos in Deutschland läuft! Dank Verena, die gleich für neun Leute Tickets besorgt hat. Da werden wir uns einen netten Abend machen! In Münster läuft „Los Veganeros“ am 13. April um 21 Uhr im Schlosstheater. Die anderen Termine findet ihr am Ende des Textes.

Ein wilder Krawummel-Bummel

So wie es aussieht, bricht in Münster ein neues veganes Zeitalter an 😉 Derzeit schießen die rein veganen Restaurants und Schnellimbisse so schnell aus dem Boden wie gerade meine Tomaten in ihren Anzuchttöpfchen. Mindestens fünf Läden eröffnen demnächst – ich bin noch ganz fassungslos ob dieser Information. Genau daher wird es nun höchste Zeit, dass ich dem ersten rein veganen Restaurant in Münster mal ein paar Zeilen widme: der Krawummel.

Die ersten vier Tomaten zeigen sich schon!

Ich bin total begeistert: Die Tomaten können es nicht erwarten! Von fünf Samen haben vier bereits gekeimt und vorsichtig ihre Köpfchen aus der Erde gesteckt – nach nur sieben Tagen! Und das, obwohl auf den Verpackungen steht, dass sie – je nach Sorte – nach 10-14 bzw 14-22 Tagen das Licht der Welt erblicken werden. 😉 Die Töpfchen stehen alle an einem warmen Ort: der Fensterbank in der sonnendurchfluteten Küche. Tagsüber haben sie bereits ein wenig frische Luft geschnuppert und in der Sonne auf dem Balkon gestanden. Das hat ihnen offenbar gut getan! Mal sehen, wie sie sich weiterentwickeln 🙂

Tomaten und Paprika für den Balkon

Ich bin ganz aufgeregt! Heute habe ich mit meinem Projekt „Gemüse-Balkon“ begonnen. Etwas später als geplant, aber gut. Bislang hat mein Vater mir immer im Mai zwei Tomatenpflanzen vorbeigebracht. Die haben sich auf unserem sonnigen Balkon auch jedes Jahr prachtvoll entwickelt und uns viel Freude und viele Früchte eingebracht. In diesen Jahr wollte ich nicht einfach fertige Pflanzen auf den Balkon zu stellen, sondern sie selbst aussäen und ihnen beim Wachsen zuschauen.

Brot in allen Variationen

Ich habe Brot backen für mich entdeckt. Macht Spaß, geht einfach – und ich weiß immer genau, was drin ist. 🙂 Momentan mache ich meistens Dinkelbrot. Dinkelbrot mit Schnittlauch, Petersilie und Basilikum. Dinkelbrot mit getrockneten Tomaten und Oliven. Dinkelbrot mit Sonnenblumenkernen. Die drei Varianten gab es in den letzten Wochen bei uns. Sehr lecker!

R.I.P. Ginni

Ginni, eines unserer Meerschweinchen, ist am vergangenen Freitag gestorben. R.I.P. Ginni! Vielleicht gehört der Tod eines geliebten Haustieres nicht unbedingt in diesen Blog. Aber hier habe ich die Möglichkeit, nochmal an sie zu erinnern. Zudem möchte ich ein paar Gründe geben, warum man sein Haustier immer aus dem Tierheim holen und nie beim Züchter kaufen sollte. Und schließlich ist Ginnis Tod der Grund dafür, dass ich so lange keinen Text veröffentlicht habe… In der Woche vorher war sie schon schwer krank, sie hatte eine Blasen- und Lungenentzündung und musste mit der Pipette gefüttert werden, weil sie nicht mehr fressen wollte. Möglicherweise hätten wir sie bereits einige Tage eher einschläfern lassen sollen, aber man hofft ja immer, dass das Tier wieder gesund wird…