In den Topf geguckt
Hinterlasse einen Kommentar

Ratatouille mit Couscous

Irgendwie habe ich in der vergangenen Woche wohl zu viel Gemüse eingekauft… Nun, das habe ich gestern Abend ganz schnell verarbeitet, bevor noch etwas verdirbt – die Aubergine sah schon leicht „zerdetscht“ aus, der Schnittlauch drohte zu vertrocknen… Aus all dem, was ich noch hatte, habe ich ein echt leckeres Ratatouille gezaubert.

Ratatouille-Aubergine-Zwiebel-Tomate-Paprika-Möhre-Champignons-Frühlingszwiebel-SchnittlauchFür 2-3 Personen:
1 Zwiebel
1 Aubergine
1 Paprika
2 kleine Möhren
2 Frühlingszwiebeln
1 Handvoll Champignons
100 ml Gemüsebrühe
1/2 Zitrone
3 Tomaten
1 Dose Tomatenstücke
Schnittlauch, Basilikum

Ratatouille-Aubergine-Zwiebel-Tomate-Paprika-Möhre-Champignons-Frühlingszwiebel-Schnittlauch-2Die Zwiebel würfeln und in einer Pfanne in etwas Olivenöl glasig dünsten. Parallel die Auberginen-Würfel in einer zweiten Pfanne in etwas Olivenöl anbraten. Nicht zu viel Öl hineingeben, da Auberginen es wie ein Schwamm aufsaugen. Ist die Aubergine angebraten, kommt sie zu den Zwiebeln. Nun in der zweiten Pfanne nacheinander in etwas Öl die Ratatouille-Aubergine-Zwiebel-Tomate-Paprika-Möhre-Champignons-Frühlingszwiebel-Schnittlauch-3gewürfelte Paprika, die Möhren, die Frühlingszwiebeln und die Champignons anbraten. Das Gemüse jeweils in der Pfanne mit Salz & Pfeffer würzen, so bekommt das Ratatouille schon einen würzigen Geschmack. Und dann jeweils ab in Pfanne eins. Damit das Ganze nicht zu trocken wird, mit 100 ml Ratatouille-Aubergine-Zwiebel-Tomate-Paprika-Möhre-Champignons-Frühlingszwiebel-Schnittlauch-4Gemüsebrühe ablöschen und das Gemüse einige Minuten garen lassen. Dann die Tomaten (schon gesalzen und gepfeffert) hinzugeben.

Anschließend das Ratatouille mit Zitronensaft und den Dosentomaten ablöschen und die feingehackten frischen Kräuter unterrühren. Ich hatte Ratatouille-Aubergine-Zwiebel-Tomate-Paprika-Möhre-Champignons-Frühlingszwiebel-Schnittlauch-4noch je ein halbes Bund Schnittlauch und Basilikum. Man kann aber auch alle anderen Kräuter, die grad zur Hand sind, unterrühren – beispielsweise Thymian, Oregano, Salbei oder Rosmarin. Einfach ausprobieren.

Ich habe dazu noch Couscous zubereitet. Und schon ist ein Ratatouille-Aubergine-Zwiebel-Tomate-Paprika-Möhre-Champignons-Frühlingszwiebel-Schnittlauch-7superleckeres Ratatouille aus meinen Resten geworden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s