Ausgegangen
Hinterlasse einen Kommentar

Endloser Genuss – Münsters veganer Brunch

Was macht ihr am Sonntag am liebsten? Den halben (oder ganzen) Morgen im Bett verbringen? Bei dem Wetter zurzeit absolut verständlich. Es gibt aber etwas, wofür das Aufstehen am Sonntag lohnt: Münsters veganen Brunch. Genaugenommen gibt es ihn nicht, den veganen Brunch. Es gibt mindestens vier verschiedene. Doch dazu später. Also los, raus aus dem Bett, schnell unter die Dusche gesprungen, Klamotten angezogen und ab zum Gleis 22 an der Hafenstraße 34.

Das haben mein Sohn Jannis und ich heute Morgen auch (fast) pünktlich geschafft. 11.30 Uhr war der Startschuss zum veganen Mitbringbrunch, wir waren vielleicht zehn Minuten zu spät, da gelang es mir schon nicht mehr, die vollen Schüsseln zu fotografieren. Nun gut, dann schmeckt’s offensichtlich.

Nun aber schnell. Schnell ein paar Fotos gemacht. Schnell einen Teller geholt. Und schnell einige lecker aussehende Dinge auf ebendiesen gepackt. Doch unsere Sorge, nicht mehr genug abzubekommen, erweist sich als unbegründet. Nach und nach trudeln immer neue Leute ein, die etwas mitbringen. Salate, Aufstriche, Bratlinge, selbstgebackene Brote, Muffins, Kuchen, Desserts … eigentlich alles, was das Herz begehrt. Gerald, Mitorganisator des Mitbringbrunch, meint: „Der Tisch deckt und leert sich die ganze Zeit wie von Zauberhand.“ Gut, mit dem Wissen können wir es ruhiger angehen lassen. Wir probieren Nudel-, Bulgur- und Linsensalat. Testen Burger und Seitan-Streifen. Nehmen vom Brot und bestreichen es mit Kräutermargarine. Lieben die japanischen Pfannkuchen, die mit Gemüse gefüllt sind und mit Ketchup, Majonnaise und Algen garniert werden. Kosten die Himbeer-Hirse-Mandel-Creme. Und gönnen uns Kokos-Zimt-Muffins zum Tee. Herrlich! So soll er sein, der perfekte Sonntag. Hinzu kommen natürlich Gespräche mit vielen netten Menschen. Anschluss findet man hier schnell – auch wenn man niemanden kennt. Sprecht die Leute einfach an!

Den Mitbringbrunch gibt es ab März übrigens immer am 4. Sonntag im Monat. Bisher fand er am 1. Sonntag im Wechsel mit dem veganen Soli-Brunch statt. Weil Gerald und Co. ihren Mitbringbrunch aber gern jeden Monat veranstalten möchten, gibt es nun diesen neuen Termin. Der Soli-Brunch, früher All-you-can-eat-Brunch, bleibt am 1. Sonntag im Monat, findet aber weiterhin nur alle zwei Monate statt – voraussichtlich also im März, Mai, Juli etc. Ein Blick auf die Facebook-Seite wegen der Termine macht durchaus Sinn. Der Soli-Brunch ist anders organisiert als der Mitbringbrunch. Hier kochen und backen die Veranstalter um Alex und David den ganzen Samstag und tischen am Sonntag groß auf. Kostenbeitrag für Gäste: 5 Euro. Gerne darf man zusätzlich etwas Geld spenden – denn der Erlös ist immer für Projekte aus den Bereichen Tierschutz und Menschenrechte, Themen eben, die den Machern am Herzen liegen.

Auch im SpecOps an der von-Vincke-Straße 5-7 kann man vegan brunchen – und zwar jeden 3. Sonntag eines ungeraden Monats ab 11 Uhr. Seid früh da, das Buffet ist ruckzuck leer und die Schlange meist lang. Gründe? Viel Auswahl, leckere Zubereitung und ein fairer Preis – 5 Euro und dafür dürft ihr so oft ihr wollt nachnehmen.

Und dann ist da noch das Don Quijote an der Nieberdingstraße 8 – hier gibt es jeden 2. Sonntag im Monat ab 13 Uhr einen veganen Brunch. 13 Uhr! Das ist doch ideal für alle Langschläfer, oder? Es gibt Brot und Aufstriche und man darf gerne noch etwas eigen Kreiertes mitbringen. Eine kleine Spende zwischen 3 und 6 Euro sollte euch der Ausflug ins Don Quijote wert sein.

Ups, ich habe mich verrechnet. Es gibt noch (mindestens) einen weiteren veganen Brunch. Der findet aber samstags statt – und zwar immer am 2. eines jeden Monats zwischen 10 und 14 Uhr im Babel am Hansaring 1. Anna und Inga zeichnen hierfür verantwortlich. Die beiden machen ordentlich Werbung und zeigen immer schon Tage vorher auf Facebook, was sie so zuzubereiten gedenken. Für 10 Euro gibt es hier ebenfalls viele leckere Schlemmereien.

Den Mitbring- und den Soli-Brunch findet ihr wegen der genauen Termine auf Facebook. Beide heißen „Veganbrunch Münster“. Bis heute wusste ich nicht, dass zwei verschiedene Gruppen denselben Namen haben können. Nun denn… Den Brunch im Babel findet ihr unter „Veganisieren mit Anna und Inga“. Auch das SpecOps ist bei Facebook. Die Website vom Don Quijote lautet http://muenster.org/quijote/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s